BOXCLUB PREETZ

Olympisches Amateurboxen in der schönen Schusterstadt Preetz

Du hast Interesse am Boxsport, Fitnessboxen oder magst einfach nur das Eventfeeling?
Dann bist Du  bei uns, dem Boxclub Preetz in der Freien Turnerschaft e.V. von 1897,  natürlich goldrichtig.
Wir bilden Dich zur Wettkämpferin oder zum Wettkämpfer im OLYMPISCHEN AMATEURBOXEN aus.
Bei uns kannst Du Leistungssport tatsächlich live und in Farbe erleben.
Bringe Deinen Körper in Form, erlebe für Dich selbst ein ganz neues Körpergefühl nach
nur wenigen Trainingseinheiten. Disziplin, regelmäßige Bewegung und der anschließende
Erfolg werden Dein Selbstbewusstsein stärken. Unsere ausgebildeten und zudem gut geschulten
Trainer beraten Dich sehr gerne. Spitzensportler beeindrucken und begeistern durch ihr Können,
Perfektion und Waghalsigkeit. Lasse Dich von spannenden Wettkämpfen in den Bann ziehen und
erlebe hautnah die Faszination des OLYMPISCHEN AMATEURBOXENS.

Besuche uns doch schon bald in der schönen Schusterstadt Preetz ("Neue" Wilhelminen-Sporthalle)

Wir freuen uns auf Dich - Das Team vom Boxclub Preetz 

News 26.09.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Letztes Vorbereitungstraining der Mädchen und Frauen in Bezug auf die bevorstehenden Landesmeisterschaften 2022 wurde erfolgreich absolviert.

Am vergangenen Sonntag trafen sich zu einem letzten gemeinsamen Training vor den Landesmeisterschaften
die Mädchen und Frauen aus Schleswig-Holstein. Ziel war es, nochmals den Fokus auf die Technik und Taktik zu legen und so entsprechend bei den kommenden Landesmeisterschaften umzusetzen. 

Drei Wettkämpferinnen vom Boxclub Preetz konnten sich für im Vorfelde für die  Landesmeisterschaft qualifizieren und stehen an den Veranstaltungstagen im Finale. Auf Titeljagd gehen, Joanna Basner-Schulz (Juniorin im Bantamgewicht bis 52 KG), Mailin Möller (Juniorin im Halbmittelgewicht bis 66 KG) und Silja Wittmaack (Frauen bis 63 KG).

Die Landesmeisterschaften der Jugend und Erwachsenen finden vom Samstag, den 01.10.2022 (Beginn 13:00 Uhr)  bis Sonntage, den 02.10.2022 (Beginn 11:00 Uhr) in Gettorf statt.

Letztes Vorbereitungstraining der Mädchen und Frauen in Bezug auf die bevorstehenden Landesmeisterschaften 2022 wurde erfolgreich absolviert.

Zu sehen, Wettkämpferinnen von den Vereinen Kadgamala Organisation Heide, BC Lübeck, Sport-Club Itzehoe, TUS Gaarden Kiel und vom Boxclub Preetz (Lea Ostrowska, Amelie von Prondzinski, Silja Wittmaack, Joanna Basner-Schulz, Mailin Möller und Lina Schoknecht). 

#boxlandesmeisterschaften2022
#boxclubpreetz
#olympischesamateurboxenpreetz

News 18.09.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Telman Melkonyan unterliegt beim Re-Match in Dänemark

In Odense (Dänemark) ging es am vergangenen Wochenende turbulent zu, denn es stand der Länderkampf zwischen Dänemark und Holland an. Es waren über eintausendfünfhundert Boxfans in der Paarup-Halle gekommen, um ihr dänisches Team zu unterstützen. 

Leider fiel zuvor der Gegner auf holländischer Seite vom Lokalmatador, Rida Aziz Al- Tamimi (Vollsmose Boxing), aus, so dass kurzfristig ein Ersatz gesucht wurde. Hier kam man dann auf den Schüler Telman Melkonyan zurück, der schon im letzten Jahr in Svendborg gegen Aziz geboxt hatte. Das Gewicht passte und der Gegner war ja bereits bekannt, so dass man kurzerhand dem Kampf zugesagt hat und nach Dänemark fuhr. 

Eine wunderbare Stimmung und eine zudem großartige Atmosphäre herrschten in der Paarup-Halle als Telman durch den Tunnel mit lauter Musik und tosendem Applaus zum Ring lief. Ebenso laut wurde es aber auch beim Dänen als dieser zur roten Ecke in den Ring stieg. Rida ist einen guten Kopf größer, so dass die Aufgabe für den Preetzer klar war, denn er musste viel über den Körper in den Zweikampf gehen. Diese Rechnung ging nicht immer zur Zufriedenheit von Cheftrainer René Küpper auf, so dass man in der ersten Pause das Konzept ändern musste. Eine andere Taktik versprach nun mehr Punkte, die auch in einzelnen Aktionen umgesetzt werden konnten, aber den Punkteverlust aus der ersten Runde nicht ausglich. 

Das dänische Kampfgericht entschied knapp nach Punkten für den Dänen und es konnte somit auch das Re-Match für Dänemark entschieden werden. 

Der nächste Einsatz für den sympathischen Schüler vom Boxclub Preetz steht am 01.10.2022 und 02.10.2022 in Gettorf bei den diesjährigen Landesmeisterschaften an.

News 12.09.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Daner Mahmud Hassan (Altersklasse Jugend bis 63,5 KG) hat erfolgreich am Vorbereitungstraining für die Deutsche Meisterschaft U18 in Lübeck teilgenommen.

Zur Vorbereitung für die kommende Deutsche Meisterschaft U18 vom 15.11.-19.11.2022, die in Köln stattfinden wird,  lud Annemarie Stark (A-Lizenz Trainerin) zu einem gemeinsamen Training nach Lübeck ein. In einer ausgewogenen Trainingseinheit wurden die Fähigkeiten in Bezug auf Taktik, Technik und Dominanz von Daner weiter ausgearbeitet wobei am Ende gute Ergebnisse erreicht werden konnten. 

Als nächster Termin steht für Daner die Landesmeisterschaften in Gettorf vom 01.10.-02.10.2022 vor der Tür. Hier wird der sympathische Schüler sein Können unter Beweis stellen und folglich auf Titeljagd gehen. Wir wünschen Daner den maximalen Erfolg bei diesen Meisterschaften.

News 07.09.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz mit seiner Teilnahme am "Tag des Sports 2022" in Kiel im "Der Reporter" auf Seite 16 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Sportredaktion vom „DER REPORTER“ bedanken. Weitere Artikel finden Sie im Bereich "Presse" auf dieser Seite.

Der Boxclub Preetz mit seiner Teilnahme am

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#olympischesamateurboxen
#boxen
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#frauenboxen
#derreporter
#stadtpreetz
#integrationdurchsport
#bcpreetz
#boxinggermany

News 05.09.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

1x Gold und 1x Silber nach Ringdebüt in Kiel

Der Boxclub Preetz war am Tag des Sports 2022 zu Gast beim TUS Gaarden Kiel und stellte insgesamt zwei Ringdebütanten und weitere Wettkämpferinnen und Wettkämpfer zur Verfügung.

Mit Joel „Hans“ Merle schickte Cheftrainer René Küpper den ersten Ringdebütanten im olympischen Amateurboxen in das Seilquadrat. Der Kadett, der in der Leichtgewichtsklasse bis 57 KG antrat, bekam es mit dem Schweriner Jason Lipfert (BC Traktor Schwerin) zu tun. Lipfert wurde jüngst Deutscher Vizemeister und kann bereits auf vollumfängliche Wettkämpfe und Erfahrungen zurückblicken. Beide jungen Faustkämpfer stiegen beherzt in diese Partie ein und lieferten sich einen regen Schlagabtausch bei dem der Schweriner seine Länge über die Distanz mit geraden Schlägen gekonnt einsetzte. In der dritten Runde wurde es nochmals spannend, denn Merle drehte nochmals auf und erhöhte folglich das Tempo, hierbei konnte der Preetzer gute Körpertreffer landen, jedoch reichten diese am Ende nicht aus, so dass der Punktsieg nach Schwerin ging.

Als zweiter Debütant an diesem Tag trat Dawid Matenko (Männer im Halbmittelgewicht bis 71 KG) für den Boxclub Preetz gegen Daniel Hof aus Bergedorf an. Harte und zudem schnelle Schläge machten diesen temporeichen Kampf aus. Die klaren Treffer kamen immer wieder, wie aus der Pistole des Preetzers geschossen, so dass der Hamburger im Verlauf der drei Runden nach Punkten hinten lag. Das Kampfgericht entschied diesen Kampf einstimmig nach Punkten für Matenko, der sich als frischgebackener Vater deutlich über den Sieg freute.

„Die Jungs haben eine sehr gute Leistung gezeigt und konnten ihr erlerntes Können präsentieren. Der Fokus liegt nun auf die bevorstehende Landesmeisterschaft, die am ersten Oktoberwochenende in Gettorf stattfinden wird.“, erklärt Cheftrainer René Küpper vom Boxclub Preetz.

@boxclubpreetz
@boxenpreetz
@bcpreetz
@olympic_boxing_preetz
@ft_preetz_official

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#freieturnerschaftpreetz
#ftpreetz
#preetzerinnenkönnenboxen
#olympischesamateurboxenpreetz
#boxinggermany
#olympicboxingpreetz
#wirliebenunserensport
#olympischesfrauenboxen
#schusterstadtpreetz
#integrationdurchsport

News 25.07.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Die Freie Turnerschaft Preetz feiert ihren 125-jährigen Geburtstag am Sonntag, den 28.08.2022 ab 10:00 Uhr auf dem Sportplatzgelände in der Kührener Straße 144 in 24211 Preetz. Es erwarten euch zahlreiche Highlights für die ganze Familie. Kommt vorbei und feiert mit uns dieses tolle Jubiläum.

Freie Turnerschaft Preetz feiert ihren 125-jährigen Geburtstag

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#olympischesamateurboxen
#boxen
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#frauenboxen
#xxlmenschenkicker
#stadtpreetz
#integrationdurchsport
#bubblesoccer
#xxlfussballdartscheibe

News 20.07.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Leon Derguti ist Deutscher Vize-Hochschulmeister  im "Der Reporter" auf Seite 15 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Sportredaktion vom „DER REPORTER“ bedanken. Weitere Artikel finden Sie im Bereich "Presse" auf dieser Seite.

Leon Derguti ist Deutscher Vize-Hochschulmeister im

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#olympischesamateurboxen
#boxen
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#frauenboxen
#derreporter
#stadtpreetz
#integrationdurchsport
#adhde
#habv_boxing

News 14.07.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Leon Derguti ist Deutscher Vize-Hochschulmeister

Hamburg/Preetz. Es war eine sehr gelungene und zudem gut durchorganisierte Deutsche Hochschulmeisterschaft im olympischen Amateurboxen in der Hamburger Boxsporthalle. Die Verantwortlichen des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) und des Hamburger Amateur-Box-Verbandes (HABV) können zurecht auf drei ereignisreiche Tage zurückblicken.

Aus dem Bundesland sind an die 75 Sportlerinnen und Sportler von insgesamt 39 Universitäten/Fachhochschulen angereist, um sich den begehrten Titel zu erkämpfen.
Für Leon Derguti vom Boxclub Preetz war es die erste große Meisterschaft in seiner Boxlaufbahn und vertrat dabei mit Stolz sein Bundesland, Schleswig-Holstein, im Schwergewicht bis 92 KG.
Am Abend des Halbfinales traf Derguti auf den Hamburger Lorenz Rasev von der Universität Hamburg. Dieser Auftaktkampf strotze nur so vor Energie bei dem beide Faustkämpfer eine großartige Leistung präsentierten. Rasev fand aber in den drei Runden nicht das passende Rezept für den druckausübenden Preetzer und schied nach einer einstimmigen Punktniederlage aus dieser Meisterschaft aus.

Der Finalkampf am Sonntag forderte nochmals alle Reserven gegen Jerry Alabi (Uni Lüneburg/ Verein SC Condor). Beide Sportler hatten schon am 21.05.2022 das Vergnügen bei Vergleichskämpfen gegeneinander boxen zu dürfen, hierbei entschied der Hamburger diesen Kampf für sich. Es kam also an diesem Abend folglich zu einem Re-Match zwischen diesen beiden Athleten. Leon wurde durch Cheftrainer René Küpper (Boxclub Preetz) individuell auf diesen Kampf vorbereitet und ging mit einer anderen Taktik in diese Partie. Mit einer gutgeschlossenen Deckung, den langen Geraden und in der Halbdistanz mit den akzentuierten Haken wuchs der Respekt und die Anerkennung beim Hamburger gegenüber Derguti. Es war eine temporeiche Begegnung, dieser Kampf gehörte eindeutig zu den guten Finalkämpfen dieser Meisterschaft. Alabi konnte einige Treffer mehr ins Ziel bringen und bekam durch das Kampfgericht den Punktsieg und den damit verbundenen Titel „Hochschulmeister 2022“ zugesprochen. Nicht weniger stolz brachte Derguti die Silbermedaille und den Vize-Titel wieder mit zurück in die schöne Schusterstadt Preetz.

„In der Funktion des Außenseiters sind wir bei dieser DM angetreten und wollten an diesen Tagen wertvolle Erfahrungen sammeln. Das Ziel, zu sehen auf welchem Niveau sich die besten Boxer des Landes befinden. Immerhin befanden sich in den Startfeldern der einzelnen Gewichtsklassen Boxer mit Bundesligaerfahrung und es nahmen Vertreter der Nationalmannschaft teil. Leon konnte mit seinem Stil bei dieser Meisterschaft einen positiven Eindruck hinterlassen und auf sich aufmerksam machen. Am Ende reichte es sogar für die Silbermedaille und Leon ist somit der zweitbeste Amateurboxer in Deutschland in der Gewichtsklasse bis 92 KG in Bezug auf die Hochschulen“, lobte Cheftrainer René Küpper vom Boxclub Preetz.

Ebenfalls vom Boxclub Preetz starteten Fabian Ehlers (Männer im B-Turnier im Halbmittelgewicht bis 71 KG), Lukas Schirmer (Männer im B-Turnier im Mittelgewicht bis 75 KG), Christopher Hoff (Männer im B-Turnier im Cruisergewicht bis 86 KG) bei dieser Meisterschaft und brillierten ebenfalls mit einer Goldmedaille und zwei Bronzemedaillen.

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#olympischesamateurboxen
#boxen
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#frauenboxen
#derreporter
#stadtpreetz
#integrationdurchsport
#adhde
#habv_boxing

News 06.07.2022 - Freie Turnerschaft Preetz e.V. von 1897

Würdigung vorbildlicher Vereinsarbeit mit dem „Hans-Korth-Integrationspreis“ für den Boxclub Preetz im "Der Reporter" auf Seite 12 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Sportredaktion vom „DER REPORTER“ bedanken. Weitere Artikel finden Sie im Bereich "Presse" auf dieser Seite.

Würdigung vorbildlicher Vereinsarbeit mit dem „Hans-Korth-Integrationspreis“ für den Boxclub Preetz im

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#olympischesamateurboxen
#boxen
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#frauenboxen
#derreporter
#stadtpreetz
#integrationdurchsport
#kreissportverbandploen

News 01.07.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Würdigung vorbildlicher Vereinsarbeit mit dem „Hans-Korth-Integrationspreis“ für den Boxclub Preetz

Im Rahmen des diesjährigen Verbandstages des Kreissportverbandes Plön e.V., der beim Heikendorfer Sportverein stattfand, wurde der Boxclub Preetz, der zur Freien Turnerschaft Preetz e.V. gehört, als jahrelanger Stützpunktverein durch die Vorsitzende Gerlinde Müller mit dem „Hans-Korth-Integrationspreis“ für seine hervorragende Integrationsarbeit ausgezeichnet. Seit nunmehr 5 Jahren wird dieser besondere Preis verliehen und zeigt, wie wichtig die kontinuierliche Vereinsarbeit im Bereich der Integration ist.

Mit diesem Preis wird nicht nur die besondere ehrenamtliche Arbeit gewürdigt, sondern ebenso ein Multifunktionär, der seinesgleichen sucht. Jahrzehnte lebte Hans Korth (*05.05.1950 – † 22.03.2017) das Projekt „Integration durch Sport“ und setzte damit landesweite Akzente. Er war dem Boxsport verschrieben und konnte auf ein großes bundesweites Netzwerk zurückblicken.

Integrationsarbeit wird beim Boxclub Preetz großgeschrieben und durch die Vertreter und Funktionäre im Verein, besonders in der Boxabteilung, seit Jahren aktiv umgesetzt.

„Wir fühlen uns sehr geehrt, dass die Integrationsarbeit unserer Boxabteilung erkannt und gesehen wird. Zudem wird die Prämie in Höhe von 1.000, - EUR für die Boxerinnen und Boxer zur Verfügung gestellt“, so der 1. Vorsitzende der FT Preetz, Ralf Löhndorf.

„Dieser Preis hat für mich eine sehr hohe Bedeutung, da ich in der Vergangenheit mit Hans Korth als meinem Trainervater und seinem Herzensprojekt – Integration durch Sport – sehr viel Kontakt hatte und verstanden habe, dass es wichtig ist Unterstützung zu bieten. Vielen herzlichen Dank an den Vorstand des Kreissportverbandes Plön, der sich in enger Runde für eine Ehrung zu unseren Gunsten ausgesprochen hat.“, sagt René Küpper (Cheftrainer Boxclub Preetz)

Würdigung vorbildlicher Vereinsarbeit mit dem „Hans-Korth-Integrationspreis“ für den Boxclub Preetz

#boxclubpreetz

#boxenpreetz
#olympischesamateurboxen
#boxen
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#frauenboxen
#derreporter
#stadtpreetz
#integrationdurchsport
#kreissportverbandploen

News 28.06.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

4 Siege für den Boxclub Preetz in Berlin-Weißensee

Der Boxclub Preetz war beim SV Blau-Gelb-Berlin mit 5 Wettkämpfern/innen zu Gast. Mit von der Partie waren Telman Melkonyan (Schüler bis 44 KG), Hovhannes Petrosyan (Kadetten bis 42 KG), Joanna Basner-Schulz (Juniorin bis 52 KG), Boris Savic (Männer bis 71 KG) und Toni Müller (Männer bis 75 KG).

Nachdem alle Sportlerinnen und Sportler gewogen wurden und im Anschluss zur ärztlichen Untersuchung waren, wurden die Paarungen bekannt gegeben. Hier hatte leider Joanna Basner-Schulz das Nachsehen und blieb folglich unbesetzt.

Mit Telman Melkonyan (Schüler bis 44 KG) stieg das Preetzer-Team zuerst in den Ring. Dort wartete schon Erik Ortlieb vom niedersächsischen Verein, Sambo 07. Es war eine norddeutsche Begegnung, die ihren Austragungsort in Berlin fand. Beide Schüler zeigten gutes olympisches Amateurboxen in Verbindung mit einer soliden Leistung. Mehr Druck ging jedoch vom Preetzer aus, so dass dieser den einstimmigen Punktsieg zugesprochen kam.

Der DM-Teilnehmer, Hovhannes Petrosyan (Kadetten bis 42 KG), musste sich mit Leopold Rost (SV Motor Babelsberg) messen. De langgewachsene Berliner überzeugte mit einigen guten Geraden, die oftmals ins Ziel kamen und somit Eindruck hinterließen. In der Pause hat Petrosyan mit Cheftrainer René Küpper die Taktik für diesen Kampf umgestellt, so dass eine andere Vorgehensweise zum Sieg führen sollte. Mit gekonnter Beinarbeit gelang es dem Preetzer immer wieder aus dem Angriff zugehen und dann einen entsprechenden Konter zusetzen. Dieses gefiel dem Berliner Kampfgericht und gab den 3:0 Punktsieg an Hovhannes.

Bei den Männern wurde es nun für Boris Savic (Elite bis 71 KG) ernst, er traf auf den Lokalmatador Matiros Svetchnikar vom gastgebenden Verein SV Blau-Gelb-Berlin. Der Einstieg in diese Partie war temporeich und teilweise etwas unkontrolliert, dieses gab sich aber innerhalb der ersten Minute, so dass sich beide Wettkämpfer mehr auf den Kampf konzentrierten. Zahlreiche gute Treffer konnte Boris beim Gegenüber landen und brachte diesen oftmals in die Defensive. In der zweiten Runde konnte der Preetzer mit einer guten Schlagkombination Svetchnikar in die Ecke treiben, hier traf Savic mit einem harten Kopfhaken, so dass der Ringrichter den Berliner angezählt hat. Nach Freigabe ging der Preetzer erneut energisch zur Sache, so dass der Ringrichter den Kampf stoppte. Sieg in der zweiten Runde durch RSC für den Preetzer.

Jetzt kam der letzte Preetzer ins Spiel und sollte im vorletzten Kampf dieser Veranstaltung nochmals sein Können unter Beweis stellen. Toni Müller (Männer bis 75 KG) stellte sich der Aufgabe gegen Adrian Pick (Boxclub Velten). Beide Athleten schienen bis in die Fußspitzen motiviert zu sein und wollten es dem Gegner so schwer wie möglich machen als Sieger aus dieser Partie zu gehen. Beide Boxer arbeiteten viel über die Distanz und nutzen dabei die Geraden als Punktespieß. Es kamen viele Treffer zustande und auch schön anzusehende Aktionen auf beiden Seiten. Mitte der zweiten Runde erhöhte Toni nochmals das Tempo und brachte sich damit in eine positive Ausgangslage, so dass mit dem Schlussgong der dritten Runde ein einstimmiger Sieger feststand, ein weiterer Sieg für Preetz.

„Wahnsinn, was dieses tolle Team an diesem Tag geleistet hat, erst die lange Anreise von 6,5 Stunden wegen Stau und einer Autobahnsperrungen bei extremer Hitze, zudem das lange Warten für die erwachsenen Boxer in den schwereren Gewichtsklassen, alle haben meinen größten Respekt dafür. Ich bin sehr stolz über die erbrachte Leistung aller Beteiligten“, schwärmte Cheftrainer René Küpper.


#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#olympischesamateurboxenpreetz
#boxinggermany
#olympicboxingpreetz
#wirliebenunserensport
#olympischesfrauenboxen
#freieturnschaftpreetz
#ftpreetz
#stadtpreetz
#integrationdurchsport

News 27.06.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Gold und Silber für Preetzer Boxer bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Hamburg

Am vergangenen Wochenende hat der allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Boxverband (HABV) in der Boxsporthalle am Braamkamp die Deutschen Hochschulmeisterschaften im olympischen Amateurboxen ausgetragen.

Der Boxclub Preetz ging mit insgesamt vier Wettkämpfern, Fabian Ehlers (Männer im B-Turnier im Halbmittelgewicht bis 71 KG), Lukas Schirmer (Männer im Mittelgewicht bis 75 KG), Christopher Hoff (Männer im Cruisergewicht bis 86 KG) und Leon Derguti (Männer im A-Turnier im Schwergewicht bis 92 KG) in diese Meisterschaft. Alle vier Faustkämpfer sind an Christian-Albrechts-Universität zu Kiel eingeschrieben und studieren von Jura über Wirtschaftsingenieurwesen für Elektro- und Informationstechnik bis hin zu Agrarwissenschaften.

Lukas Schirmer war der Erste aus dem Preetzer Team, der sein Können gegen Nizar Bikiti unter Beweis stellen musste. Ein schöner ausgeglichener Kampf mit vielen Highlights auf beiden Seiten, welcher am Ende mit einem denkbar knappen 2:3 Punktsieg gegen Schirmer gewertet wurde.

Nun war auch die Zeit für Christopher Hoff im Cruisergewicht gekommen, er stieg zu Erik Bitter (Uni Mannheim) in den Ring. Beide Sportler gingen beherzt in diese Partie und haben immer wieder versucht den Kampf zu übernehmen, was Bitter oftmals etwas besser gelangt und somit den auch hier sehr knappen Punktsieg für sich entscheiden konnte.

Halbmittelgewichtler Ehlers trat nun gegen Ali Houri (Hochschule Oldenburg) an und wirkte dabei sehr fokussiert und eröffnetet diese Begegnung mit einigen schönen langen Jabs, die immer gut ins Ziel trafen. Folglich konnten in den ersten Minuten schon wertvolle Punkte gesammelt werden. Fabian erhöhte kontinuierlich den Druck und übernahm das Zepter in diesem Kampf. Mit tosendem Applaus des zahlreich erschienenen Publikums erhielt der Preetzer den Sieg zugesprochen und den damit verbundenen Titel mit der Goldmedaille und einer Anstecknadel.

Der Abend hatte nun mit Leon Derguti ein Highlight parat, er duellierte sich mit Lorenz Rasev (Universität Hamburg) über die angesetzten drei Runden. Für den Preetzer war es die erste große Meisterschaft in der er sich entsprechend zeigen wollte. Ab der ersten Sekunde ging der Preetzer vorwiegend in der Vorwärtsbewegung durch das Seilquadrat und setzte somit Rasev entsprechend unter Druck. Klare und zudem gute Treffer konnten sichtbaren Eindruck hinterlassen, so dass Derguti an Stärke gewinnen konnte. Schnelle Schläge und eine gute Beinarbeit sorgten nicht nur für ein prallgefülltes Punktekonto des Preetzers, sondern brachten auch die Boxfans dazu langanhaltend zu Applaudieren. Der einstimmige Punktsieg war dem Meisterschaftsdebütanten sicher und der Einzug ins Finale am darauffolgenden Sonntag war gesichert.

Im Finale traf Leon Derguti nun auf den Schwergewichtler Jerry Alabi (Uni Lüneburg/ Verein SC Condor). Beide hatten schon am 21.05.2022 gegeneinander geboxt und Alabi entschied diesen Kampf für sich. Es kam an diesem Abend zum Re-Match zwischen diesen beiden Athleten. Leon wurde durch Cheftrainer René Küpper (Boxclub Preetz) anders vorbereitet und ging mit einer anderen Taktik in diese Partie. Mit einer gutgeschlossenen Deckung, den langen Geraden und in der Halbdistanz mit den akzentuierten Haken wuchs der Respekt und die Anerkennung beim Hamburger gegenüber Derguti. Es war eine temporeiche Begegnung, die zu den guten Finalkämpfen dieses Tages gehörte. Zum Schluss kam das Kampfgericht zum Ergebnis, dass der Punktsieg und Titel „Hochschulmeister 2022“ an den sympathischen Jerry Alabi ging. Derguti kam mit einer Silbermedaille und dem Vize-Titel wieder zurück in die schöne Schusterstadt Preetz.

„Ein großes Lob an den allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) und dem Hamburger Boxverband (HABV) für diese gelungene Meisterschaft. Meinen Respekt bekommen unsere Wettkämpfer, die einen großartigen Sport repräsentieren und grandiose Werbung für das olympische Amateurboxen gemacht haben. Jeder hat eine tolle Leistung gezeigt und durch die Unterstützung des Trainerteams der von Christian-Albrechts-Universität zu Kiel waren alle bestens betreut und versorgt. Gratulation an Fabian für Gold und Leon für Silber bei diesen Meisterschaften“, berichtet Cheftrainer René Küpper vom Boxclub Preetz. 

#boxclubpreetz

#boxenpreetz
#olympischesamateurboxen
#boxen
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#frauenboxen
#derreporter
#stadtpreetz
#integrationdurchsport
#adh.de
#habv_boxing

News 22.06.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

FT Preetz ehrt "Sportlerin des Jahres und " Sportler des Jahres" im "Der Reporter" auf Seite 17 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Sportredaktion vom „DER REPORTER“ bedanken. Weitere Artikel finden Sie im Bereich "Presse" auf dieser Seite.

FT Preetz ehrt

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxenpreetz
#boxinggermany
#boxing
#olympicboxingpreetz
#wirliebenunserensport
#ftpreetz
#freieturnschaftpreetz
#schusterstadtpreetz
#integrationdurchsport
#derreporter

News 21.06.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Berichte im Stadtmagazin Preetz zu den verschiedenen Einsätzen des Boxclub Preetz auf den Seiten 21-27 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Redaktion vom „STADTMAGAZIN PREETZ“ bedanken. Weitere Artikel finden Sie im Bereich "Presse" auf dieser Seite.

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxenpreetz
#boxinggermany
#boxing
#olympicboxingpreetz
#wirliebenunserensport
#ftpreetz
#freieturnschaftpreetz
#schusterstadtpreetz
#integrationdurchsport

News 12.06.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Neue sportliche Aufgaben nach Ringdebüt in Hamburg

Der Boxclub Preetz war zu Gast beim HT16 in Hamburg und stellte insgesamt drei Ringdebütanten und zwei weitere Wettkämpfer für die bevorstehende Boxgala zur Verfügung.

Durch eine kurzfristige Absage der Gegnerin von Joanna Basner-Schulz (Juniorin im Bantamgewicht bis 52 KG) konnte diese leider keinen offiziellen Wertungskampf absolvieren und somit blieb auch das geplante Ringdebüt aus. Bei einem anschließenden Wettkampfsparring mit einer Hamburgerin kam Joanna dann doch noch auf ihre sportlichen Kosten und konnte ihr bereits erlerntes Können vor Publikum zeigen.

Für die beiden Youngster, Telman Melkonyan (Schüler im Papiergewicht bis 44 KG) und Hovhannes Petrosyan (Kadetten im Papiergewicht bis 42 KG), konnten keine Gegner für dieses Event gefunden werden, so dass die zwei Schüler folglich ohne Einsatz blieben.

Mailin Möller (Juniorin im Weltergewicht bis 63 KG) ging für ihr Ringdebüt gleich zwei Gewichtsklassen höher, ins sogenannte Mittelgewicht bis 70 KG, in diese Partie und traf auf die bereits erfahrene Lokalmatadorin, Anita Memeti (HT16 Hamburg). Beide Faustkämpferinnen starteten konzentriert und in lauernder Position, um möglichst den ersten guten Treffer bei der Gegnerin platzieren zu können. Nach dem ersten Schlagabtausch haben sich beide Sportlerinnen gegenseitigen Respekt eingeholt und verfolgten anschließend das Ziel des Punktesammelns. In Runde zwei konnte die Hamburgerin die Führung übernehmen und dominierte mit einzelnen harten Schlägen, die sichtbaren Eindruck bei der Preetzerin hinterließen. Zum Ende der zweiten Runde nahm Cheftrainer, René Küpper vom Boxclub Preetz, seinen Schützling aus dem Ring, da ihm die Gesundheit seiner Boxerin wichtiger als der erste Sieg war. Mit neuen Aufgaben geht es nun ins weitere Training, denn schon zeitnah steht ein weiterer Kampf in Berlin im Kalender der jungen Boxerin.

Ein weiterer Debütant aus dem Preetzer-Team kam nun im vorletzten Kampf dieser Boxgala zum Einsatz. Boris Savic (Männer im Halbmittelgewicht bis 71 KG) traf in seinem ersten Kampf auf den Berliner, Ahmad Azimeh (Hauptstadt Boxen e.V. Berlin), der ebenfalls seinen ersten Kampf an diesem Abend bestritt. Eine Begegnung auf Augenhöhe zweier hochmotivierter Kampfsportler. Gleich mit dem Gong zur ersten Runden (3 x 3 Minuten) starteten beide Wettkämpfer mit einem hohen Tempo und lieferten sich einen regen Schlagabtausch. Savic ging immer wieder auf den Körper und landete viele gute Treffer, die auf seinem Punktekonto gutgeschrieben wurden. Der Berliner machte zweitweise immer mal wieder Druck und konnte dabei den Preetzer in die Defensive bringen. Ein sehenswerter Kampf, der am Ende mit knappen 3:2 Punkturteil an den Berliner ging.

„Unsere Wettkampfgruppe ist stetig am Wachsen und mit den drei neuen Wettkämpfern und Wettkämpferinnen können wir unser erlerntes Können wesentlich breiter aufstellen. Mittlerweile ist es uns möglich, dass wir die meisten Alters- und Gewichtsklassen besetzen können“, erklärt Cheftrainer René Küpper vom Boxclub Preetz.

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxenpreetz
#boxinggermany
#boxing
#olympicboxingpreetz
#wirliebenunserensport
#ftpreetz
#freieturnschaftpreetz
#schusterstadtpreetz
#integrationdurchsport

News 11.06.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Freie Turnerschaft Preetz e.V. von 1897 ehrt Sportlerin und Sportler des Jahres

Auf der vergangenen Mitgliederversammlung der Freien Turnerschaft Preetz e.V. von 1897 wurde die „Sportlerin des Jahres“ und der“ Sportler des Jahres“ durch den FT-Vorstand geehrt.

Die Ehrungen beziehen sich auf die vergangenen zwei Jahre und beinhalten den Dank sowie die Anerkennung für hervorragende sportliche Leistungen in der FT-Sportgemeinschaft. Ausgezeichnet wurde Ea Gutzeit (Frauen im Leichtgewicht bis 60 KG) und das junge Box-Talent, Telman Melkoyan (Schüler im Papiergewicht bis 44 KG).

Ea Gutzeit (Frauen im Leichtgewicht bis 60 KG)

Nach dem Bachelor in Jura an der Elite-Universität in Aarhus (Dänemark), die zu den hundert besten Universitäten weltweit gehört, liegt der Fokus derzeit auf dem Master, den die junge 21-jährige Boxerin im nächsten Jahr absolvieren möchte. Weiterhin stehen Einsätze im sportlichen Bereich bei diversen Veranstaltungen und Turnieren auf dem Zettel, die wiederum auch mit viel Zeitaufwand und Energie verbunden sein werden. Neben dem Studium konnte Ea zahlreiche Erfolge für den Boxclub Preetz erkämpfen und mit großartiger Leistung überzeugen. Mit solch einem Ehrgeiz kann man sicher sein, dass wir noch viel über diese talentierte junge Dame zu lesen bekommen werden. Dieses tolle sportliche Paket hat den FT-Vorstand dazu veranlasst, diese Sportlerin in Ihren Kreisen zur „Sportlerin des Jahres“ zu ehren.


Telman Melkoyan (Schüler im Papiergewicht bis 44 KG)


Das erst 12-jährige Boxtalent aus Preetz, Telman Melkoyan (Schüler U13 im Papiergewicht bis 44 KG), kann schon jetzt auf viele sportliche Erfolge zurückblicken. Seine bisherigen Erfahrungen nimmt er aus den Einsätzen, die mittlerweile auf nationalem und internationalem Boden stattgefunden haben. Das primäre Ziel des sympathischen Faustkämpfers mit seinen armenischen Wurzeln sind die Deutschen Meisterschaften der Kadetten im Frühjahr 2023 in Lindow (Brandenburg). Hierfür trainiert er täglich mit regelmäßigen Aufgaben, die er gekonnt umsetzt und folglich immer wieder präzisiert. Seine derzeitige Kampfbilanz kann sich durchaus sehen lassen, denn von seinen dreizehn Kämpfen konnte er ganze 11-mal als Sieger aus dem Ring steigen. Der Schüler ist seit acht Kämpfen ungeschlagen und verfolgt seine Ziele mit kleinen Schritten, denn der Weg ist das Ziel. Mit seinen jungen Jahren konnte er schon jetzt viele Personen von sich überzeugen und wurde dadurch zum „Sportler des Jahres“ bei der Freien Turnerschaft Preetz e.V. von 1897 gewählt.


„Ein bewundernswertes Ausnahmetalent, dieser Telman, mit so viel Temperament und Ehrgeiz“, schwärmt Ralf Löhndorf (1. Vorsitzender der FT Preetz).

„Es freut mich sehr, dass meine Wettkämpferin, Ea, und mein Wettkämpfer, Telman, mit dieser Auszeichnung geehrt wurden. Sie haben es sich wirklich verdient und ich finde, dass es eine sehr niveauvolle Anerkennung für die erbrachten Leistungen im olympischen Amateurboxen ist“, erklärt René Küpper (Cheftrainer des Boxclub Preetz).

Freie Turnerschaft Preetz e.V. von 1897 ehrt Sportlerin und Sportler des Jahres

Bild (v.l.) - Ea Gutzeit (Frauen im Leichtgewicht bis 60 KG), Telman Melkonyan (Schüler im Papiergewicht bis 44 KG) und René Küpper (Cheftrainer Boxclub Preetz)

News 05.06.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Boxclub Preetz erfolgreich in Elmshorn

Boxen in der Olympia-Halle beim Golden Eagle Box Verein in Elmshorn.
Vor Ort waren Telman Melkonyan (Schüler bis 44 KG), Hovhannes Petrosyan (Kadetten bis 42 KG), Joanna Basner-Schulz (Juniorin bis 52 KG), Mailin Möller (Juniorin bis 63 KG) und Daner Mahmud Hassan (Jugend bis 63,5 KG).

Daner Mahmud Hassan blieb leider ohne Gegner und konnte glücklicherweise in einer Veranstaltungspause ein gutes Wettkampfsparring gegen den BC Greifswald absolvieren. Es war gute Werbung für unseren Boxsport und wir hoffen auf einen zeitnahen Einsatz bei den kommenden Veranstaltungen für Daner.

Den einzigen Wertungskampf konnte Telman Melkonyan (Schüler im Papiergewicht bis 44 KG) gegen Abdul Almat (BC Greifswald) bestreiten. Temporeiche drei Runden zu je einer Minute in der Schülerklasse waren eine gelungene Unterhaltung für das angereiste Publikum vor Ort. „Telman ist sehr motiviert und möchte bestenfalls immer 100 Prozent bringen“, erzählt Cheftrainer René Küpper vom Boxclub Preetz. Melkonyan konnte immer wieder harte und gute Treffer beim Gegner platzieren, so dass dieser oftmals im Rückwärtsgang durch den Ring marschierte. Am Ende entschied das Kampfgericht, dass es sich bei dieser Begegnung um einen einstimmigen Punktsieg für den 12-jährigen Armenier in seinem 13. Kampf handelt.

Nicht zum Einsatz, wegen Ausfällen der gegnerischen Vereine, sind Hovhannes Petrosyan, Joanna Basner-Schulz und Mailin Möller gekommen.

#boxclub.preetz
#boxen.preetz
#olympischesamateurboxenpreetz
#boxing.germany
#olympic.boxing.preetz
#wirliebenunserensport
#frauenboxen
#stadtpreetz
#integrationdurchsport

News 30.05.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz mit Joanna Basner-Schulz  und Mailin Möller im "Stadtmagazin Preetz" auf Seite 34 erwähnt. 

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Redaktion vom „STADTMAGAZIN PREETZ“ bedanken. Weitere Artikel finden Sie im Bereich "Presse" auf dieser Seite.

Der Boxclub Preetz mit Joanna Basner-Schulz und Mailin Möller im

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#stadtmagazinpreetz
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxen
#boxen
#boxing
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#isygymboxsportberlin
#stadtpreetz
#integrationdurchsport

News 25.05.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz mit Joanna Basner-Schulz und Mailin Möller im "Der Reporter" auf Seite 8 erwähnt. 

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Sportredaktion vom „DER REPORTER“ bedanken. Weitere Artikel finden Sie im Bereich "Presse" auf dieser Seite. 

Der Boxclub Preetz mit Joanna Basner-Schulz und Mailin Möller im

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#olympischesamateurboxen
#boxen
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#frauenboxen
#derreporter
#stadtpreetz
#integrationdurchsport

News 22.05.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Erfolgreicher Einsatz des Boxclub Preetz in Hamburg

Hamburg. Mit sechs Wettkämpfern/innen war der Boxclub Preetz zur Hamburger Boxsporthalle am Braamkamp angereist. Zum Einsatz sollten Telman Melkonyan (Schüler bis 44 KG), Hovhannes Petrosyan (Kadetten bis 42 KG), Joanna Basner-Schulz (Juniorin bis 52 KG), Mailin Möller (Juniorin bis 63 KG), Svea Rodemund (Frauen bis 75 KG) und Leon Derguti (Männer bis 92 KG) kommen.

Nach der Waage und der neuen Zusammenstellung kamen am Ende leider nur Telman Melkonyan, Svea Rodemund (Wettkampfsparring) und Leon Derguti zum Einsatz.

Das Feld führte an diesem Tag Telman Melkonyan (Schüler bis 44 KG) an, erstellte sich der bevorstehenden Aufgabe in Form eines Rückkampfes gegen Farzad Noorie (HNT Hamburg). Die erste Begegnung in Schwerin konnte der Preetzer mit einem einstimmigen Punktsieg entscheiden. Der Hamburger schien gut vorbereitet und wollte nun aus der hervorgegangenen Niederlage einen Sieg erkämpfen. Melkonyan hat die Woche zwischen den Kämpfen genutzt und auch zusammen mit seinem Trainer, René Küpper, an der Technik und Taktik gefeilt, so dass das Kampfgeschehen ein ganz anderes wurde. Druckausübend ging der 12-jährige Schüler aus Preetz alle drei Runden auf den Hamburger zu und platzierte sehr gute Treffer. Dabei versuchte der Hamburger immer wieder zu kontern, jedoch liefen diese Aktionen oftmals ins Leere. Dieses Re-Match konnte Telman Melkonyan ebenfalls einstimmig für sich entscheiden.

Svea Rodemund (Frauen bis 75 KG) sollte einen Wertungskampf bestreiten und hoffte auf einen entsprechenden Einsatz, da sich herausstellte, dass die Gegnerin nicht vor Ort war. Glücklicherweise war Marie Buschmann aus Stralsund nach Hamburg gekommen, so dass die beiden Damen noch einen starken Sparringskampf zeigen und somit sehr gute Werbung für den Frauenboxsport machen konnten.

Nun war es an der Zeit, dass Leon Derguti (Männer bis 92 KG) ins Seilquadrat stieg, hier wartete schon der Hamburger, Jerry Alabi (SC Condor), auf den Preetzer. Angesetzt war der Kampf auf drei Runden zu je drei Minuten. Der Kampf begann mit vielen guten Aktionen auf beiden Seiten, es wurden die Distanzen gut ausgenutzt und die Beinarbeit beider Kämpfer war enorm. Wäre der Kampf über die drei Runden so weitergelaufen, so hätte es am Ende zu einem verdienten Remis kommen können, jedoch ist es im Schwergewicht nicht unüblich, dass ein Kampf mit einem „Lucky Punch“ entschieden werden kann. So auch in dieser Partie, eine kleine Unachtsamkeit des Preetzers und die Beine wurden wackelig und Leon musste kurz zu Boden gehen. Der Kampf ging zwar weiter, jedoch hat der Ringrichter sich dazu entschieden, dass der Kampf gesundheitsbedingt abgebrochen werden sollte. Eine klare und zudem gute Entscheidung des Ringrichters.

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#olympischesamateurboxen
#boxen
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#frauenboxen
#derreporter
#stadtpreetz
#integrationdurchsport

News 20.05.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Wettkämpfer vom Boxclub Preetz für sportliche Leistungen geehrt

Die Stadt Preetz würdigte die Erfolge der Leitungsträger des Boxclub Preetz im Rahmen der Sportlerehrung für hervorragende sportliche Leistungen im Jahr 2021.

Bürgervorsteher Hans-Jürgen Gärtner führte in der Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasiums durch das abendliche Festprogramm. Preetzer Sportler und Sportlerinnen und Umgebung konnten mit insgesamt 141 Titeln im Jahr 2021 sportliche Erfolge in die schöne Schusterstadt holen. Ein großartiger Erfolg und zeigt ungemein, dass Preetz auch Sport kann - #preetzkannsport

Jedes Jahr stellt sich im Rahmen der Sportlerehrung eine Abteilung eines Vereines vor, dieses Jahr durfte sich der Boxclub Preetz im olympischen Amateurboxen in Form einer Videopräsentation vorstellen und einen Eindruck in diese besondere Kampfsportart vermitteln.

Die Ehrungen aus dem Jahr 2021 gingen an folgende Sportler des Boxclub Club Preetz, Muhammad Bacaev (Kadetten im Bantamgewicht bis 52 KG), Israfil Dilek (Junioren im Weltergewicht bis 63 KG) und Daner Mahmud Hassan (Jugend im Halbweltergewicht bis 63,5 KG). Alle Wettkämpfer konnten mit hervorragenden sportlichen Leistungen im Jahr 2021 überzeugen und ihr Können unter Beweis stellen. Krankheitsbedingt konnten Muhammad Bacaev und Israfil Dilek leider nicht teilnehmen.

„Ich bin stolz darüber, dass die sportlichen Leistungen meiner Wettkämpfer und Wettkämpferinnen in solch einem besonderen Rahmen gewürdigt werden und ein großartiges Zeichen der Anerkennung ist“, so Cheftrainer René Küpper vom Boxclub Preetz.

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#olympischesamateurboxenpreetz
#boxinggermany
#olympicboxingpreetz
#wirliebenunserensport
#olympischesfrauenboxen
#schusterstadtpreetz
#integrationdurchsport

News 15.05.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz siegreich in Schwerin.

Schwerin. Der Boxclub Preetz fuhr mit insgesamt vier Sportlern_innen zum BC Traktor Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern. Am Tag des Wettbewerbes konnte dann nur ein Wettkämpfer einen regulären Wertungskampf absolvieren, da für die verbliebenen drei Athleten_innen kein passendes Gegenstück gefunden werden konnte.

Die beiden Juniorinnen, Mailin Möller (Weltergewicht bis 63 KG) und Joanna Basner-Schulz (Bantamgewicht bis 52 KG), konnten leider an diesem Tag nicht besetzt werden. Allerdings waren auch viele Mädchen und Frauen aus anderen Vereinen angereist, die leider auch unbesetzt blieben, so dass sich die Wettkämpferinnen spontan zusammenschlossen, um einige Runden in den legendären Hallen des Olympiastützpunktes Schwerin Sparring zu machen. Hierbei kamen die jungen Damen dann doch noch auf ihre „sportlichen“ Kosten.

Der Glückliche im Team vom Boxclub Preetz war der 12-jährige Preetzer, Telman Melkonyan (Papiergewicht bis 42 KG), der an diesem Tag seinen mittlerweile elften Kampf bestreiten durfte. Er traf im zweiten Kampf dieser Veranstaltung auf den Hamburger, Farzad Noorie (HNT Hamburg), der eineinhalb Köpfe größer war und eine enorme Reichweite vorweisen konnte. Beherzt ging Telman immer wieder in den Angriff und baute großen Druck auf, dabei kamen einige seiner Schlaghände immer wieder gut ins Ziel und hinterließen zunehmend sichtbaren Eindruck beim Hamburger. Immer wieder gab Cheftrainer René Küpper die entsprechenden Kommandos zur Umsetzung der besprochenen Taktik, die Melkoyan zum fokussierten Überblick dieser Partie verhalfen. Eine sehr gute Leistung vom Preetzer, der über alle drei Runden das Zepter in der Hand hielt und am Ende mit einem 3:0 Punktsieg verdient gewonnen hat.

Leider erneut unbesetzt blieb Leon Derguti (Schwergewicht bis 92 KG), der auch keinen adäquaten Sparringsgegner bekam.

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#olympischesamateurboxen
#boxen
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#frauenboxen
#derreporter
#stadtpreetz
#integrationdurchsport

News 02.05.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 189

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz bei den nationalen Vergleichskämpfen in Kiel im "Stadtmagazin Preetz" auf Seite 36 erwähnt. Daner Mahmud Hassan konnte sich sein Ticket für die Deutschen Meisterschaften sichern.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Redaktion vom „STADTMAGAZIN PREETZ“ bedanken. Weitere Artikel finden Sie im Bereich "Presse" auf dieser Seite.

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz bei den nationalen Vergleichskämpfen in Kiel im

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#stadtmagazinpreetz
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxen
#boxen
#boxing
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#isygymboxsportberlin
#stadtpreetz
#integrationdurchsport

News 21.04.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Kleine Tatzeneinheit mit Leon Derguti (Männer bis 92 KG) zum Abschluss eines gelungenen Trainings.

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#derreporter
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxen
#boxen
#boxing
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#isygymboxsportberlin
#stadtpreetz
#integrationdurchsport

News 06.04.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz bei den nationalen Vergleichskämpfen in Kiel im "Der Reporter" auf Seite 14 erwähnt. Daner Mahmud Hassan konnte sich sein Ticket für die Deutschen Meisterschaften sichern.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Sportredaktion vom „DER REPORTER“ bedanken. Weitere Artikel finden Sie im Bereich "Presse" auf dieser Seite.

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz bei den nationalen Vergleichskämpfen in Kiel im

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#derreporter
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxen
#boxen
#boxing
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#isygymboxsportberlin
#stadtpreetz
#integrationdurchsport

News 28.03.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Kostenloses Training für ukrainische Geflüchtete

Der Boxclub Preetz bietet ukrainischen Geflüchteten am Dienstag und Donnerstag jeweils in der Zeit von 18:00 bis 20:0 Uhr vorerst ein kostenloses Training an. Es können Mädchen und Jungen als auch Frauen und Männer an diesen Tagen zu uns kommen. Eine vorherige Kontaktaufnahme wäre aus organisatorischen Gründen sehr zum Vorteil.

Ansprechpartner:

Ansprechpartner:

René Küpper

Mobil: +49 1712642518

E-Mail: ukraine@boxclub-preetz.de

News 25.03.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Joanna Basner-Schulz und Mailin Möller (beide in der Altersklasse Juniorinnen) fiebern ihrem Ring-Debüt entgegen. 

Seit Monaten trainieren die beiden Newcomerinnen möglichst 3x die Woche beim Boxclub Preetz und werden ins Regelwerk des olympischen Amateurboxens eingewiesen und dementsprechend ausgebildet. Neben der Praxis gehört auch die Theorie dazu, denn  im Ring muss man sich an bestimmte Regeln halten, die der Boxsport eben so mit sich bringt. 

Mailin Möller




Mailin Möller "Ich bin anfangs nicht davon ausgegangen, dass ich mich mal im Ring mit einem anderen Mädchen messen möchte, aber der Boxsport hat mich seit der ersten Minute in seinen Bann gezogen, so dass ich mich nun auf diese erste Begegnung sehr freue. Klar, ich bin aufgeregt, aber das gehört bei dieser Zweikampf-Sportart dazu."




Joanna Basner-Schulz




Joanna Basner-Schulz "Diese Sportart ist einfach nur faszinierend und so facettenreich. Es wird nicht einfach so aufeinander losgegangen und sinnlos zugeschlagen, sondern es Bedarf einer gewissen Intelligenz sein Können in Form der Technik und Taktik in Szene zu setzen. Man verfolgt fokussiert eine Strategie und hofft am Ende, dass die Umsetzung zum erwünschten Ziel führt. Ich hoffe, dass meine Begeisterung auch noch nach meinem ersten Kampf so ausgeprägt sein wird"


Cheftrainer René Küpper "Die beiden jungen Frauen sind mit vollem Elan bei der Sache und verfolgen schon jetzt sehr ambitioniert ihr Vorhaben und die damit verbundenen Ziele. Ich unterstütze die Zwei sehr gerne und versuche ihnen mein Wissen bestmöglich zu vermitteln. Die Ausbildung in der Praxis in nicht selten mit Konditionsmangel oder leichten Blessuren verbunden, jedoch nehmen die beiden Sportlerinnen diese Herausforderung bravourös an und setzen Aufgaben gekonnt um." 

News 24.03.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz mit seinen sportlichen Einsätzen bei nationalen Vergleichskämpfen in der April-Ausgabe des "Stadtmagazin Preetz" auf den Seiten 39-42 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung der Artikel bei der Redaktion vom „STADTMAGAZIN PREETZ“ bedanken. Weiter Artikel finden Sie im Bereich "Presse" auf dieser Homepage.

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#stadtmagazinpreetz
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxen
#boxen
#boxing
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#stadtpreetz
#integrationdurchsport

News 16.03.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz bei den nationalen Vergleichskämpfen in Berlin im "Der Reporter" auf Seite 8 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Sportredaktion vom „DER REPORTER“ bedanken. Weiter Artikel finden Sie im Bereich "Presse" auf dieser Seite.

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz bei den nationalen Vergleichskämpfen in Berlin im

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#derreporter
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxen
#boxen
#boxing
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#isygymboxsportberlin
#stadtpreetz
#integrationdurchsport

News 14.03.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Daner Mahmud Hassan qualifiziert sich für die Deutsche Meisterschaft U18 in Köln

KIEL/PREETZ. Die geplanten Jugend-Landesmeisterschaften im olympischen Amateurboxen, die am ersten Märzwochenende in Gettorf stattfinden sollten, wurden in den Oktober verlegt. Einige Deutsche Meisterschaften der verschiedenen Altersklassen finden jedoch schon vorher statt, so dass sich die Schleswig-Holsteinische-Amateur-Box-Jugend (SHABJ) eine Alternative hat einfallen lassen und zu DM-Qualifikationskämpfen einlud.

Mit Daner Mahmud Hassan (Jugend bis 63,5 KG) schickte Cheftrainer René Küpper vom Boxclub Preetz einen sehr talentierten Wettkämpfer ins Rennen. Der junge Boxer konnte schon auf internationalem Boden sein Können unter Beweis stellen und überzeugte mit einem sauberen Boxstil und einer guten Technik. So auch jetzt bei den DM-Qualifikationskämpfen in Kiel gegen Maurice Müller (ACE Elmshorn), der im Boxzentrum Kiel trainiert und für den Elmshorner Verein startet. Immer wieder versuchte der Kieler mit Druck an den Preetzer heranzukommen und suchte dabei den Infight. Mit langgeschlagenen Geraden hielt Daner seinen Gegner auf Distanz und konnte dabei immer wieder seine starke Schlaghand ins Ziel bringen und ging zahlreichen Situationen im Kampfgeschehen mit guter Beinarbeit aus dem Weg. Dieses Szenario zog sich bis Mitte der dritten Runde hin als der Kieler dann mehrere schwere Treffer einstecken musste, so dass das Trainergespann von Müller das Handtuch warf. Der Sieg ging nach Preetz und das Ticket zur Deutschen Meisterschaft in Köln wurde gelöst.

Weiterhin erfolgreich konnte sich Telman Melkonyan (Schüler bis 44 KG) in seinem fünften ungeschlagenen Kampf in Folge gegen den Kaltenkirchener, Dimitri Muratov, mit einem einstimmigen Punktsieg durchsetzen und freut sich schon jetzt auf seine Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften 2023 in Lindow.

Nach Punkten hatten Max Airich (U22 bis 80 KG) und Alexej Schäfer (U22 bis 54 KG) das Nachsehen in ihren Begegnungen und stehen nun auf stellvertretende Position als Nachrücker für die Deutsche Meisterschaft im August in Straubing (Bayern) in den Startlöchern.

Der Erstsatztermin für die Jugend- und Erwachsenen- Landesmeisterschaften Schleswig-Holstein wurde auf Samstag, den 01.10.2022 und Sonntag, den 02.10.2022 in Gettorf gelegt.

Bilder by bsckielboxing und Boxclub Preetz

@boxclub.preetz
#boxclub.preetz
@boxen.preetz
#boxen.preetz
@ft_preetz_official
#ft_preetz_official
@olmypisches_amateuerboxen
#olmypisches_amateuerboxen
@olmypischesamateuerboxenpreetz
#olmypischesamateuerboxenpreetz
@stadtpreetz
#stadtpreetz
@integrationdurchsport
#integrationdurchsport

News 09.03.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Mega Sparringstreffen bei Universum Boxpromotion in Hamburg

Hamburg/Preetz. Der Boxclub Preetz (@boxclub.preetz) war zu Gast bei Universum Boxpromotion (@universum_boxpromotion) in Hamburg City zu einem Sparringstreffen mit und unter Freunden. Mit Robert Harutyunyan (@robert_coaching) und seinem Team konnte der Boxclub Preetz mit seinen Sportlerinnen und Sportlern einen großartigen Sparringsabend verbringen. Hier geht der besondere Dank an das komplette Team von Universum Boxpromotion für die gastfreundliche Aufnahme aller Boxerinnen und Boxer (@boxen.preetz). An diesem Abend sind alle im olympischen Amateurboxen (@olmypisches_amateuerboxen) auf ihre Kosten gekommen und hatten großen Spaß. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal in Hamburg. "Ein gutes Netzwerk bringt die Sportlerinnen und Sportler in ihrer Entwicklung weiter und das soziale Miteinander wird gestärkt", so René Küpper (Cheftrainer vom Boxclub Preetz)

@boxclub.preetz I #boxclub.preetz
@boxen.preetz I #boxen.preetz
@ft_preetz_official I #ft_preetz_official
@olmypisches_amateuerboxen I #olmypisches_amateuerboxen
@olmypischesamateuerboxenpreetz I #olmypischesamateuerboxenpreetz
@stadtpreetz I #stadtpreetz
@integrationdurchsport / #integrationdurchsport

News 07.03.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Quat-Trick (4. Sieg in Folge) - Starke Kämpfe in Bremerhaven mit Boxern aus Preetz

BREMERHAVEN/PREETZ. Vier Faustkämpfer vom Boxclub Preetz konnten ihr Können beim Weser Boxring in Bremerhaven unter Beweis stellen. 

Der Jüngste aus dem Preetzer-Team, Telman Melkonyan (Schüler bis 44 KG), stieg zu Ali Efe Sahin (Isy Boxsport Gym Berlin) zum Rückkampf in den Ring. Beide Youngster trafen bereits im Dezember beim "Rainer-Zachmann-Cup" in Berlin aufeinander, hier entschied Melkonyan den Kampf mit einem einstimmigen Punktsieg für sich.  Sahin wirkte diesmal optimal vorbereitet und motiviert bis in die Fußspitzen. Man merkte zu Beginn der ersten Runde, dass der Berliner dieses Re-Match gerne gewinnen möchte. Er übte großen Druck auf 12-jährigen Preetzer aus und brachte ihn dadurch nicht selten in die Rückwärtsbewegung. Ab Mitte der ersten Runde übernahm Telman das Zepter und landetet zahlreiche gute Treffer. Ali Efe hatte zunehmend Schwierigkeiten mit dem quirligen Kontrahenten zurechtzukommen und geriet somit immer mehr in die Defensive. Am Ende dieser Partie erhielt Telman den einstimmigen Punktsieg zugesprochen und freut sich derzeit über seinen 4. Sieg in Folge.

Weniger Erfolg hatte Max Airich (Männer bis 80 KG), der auf den starken und erfahrenen Hamburger, Graca  Augustine (TH Eilbeck) traf. Durch die extreme Reichweite des Hamburgers war es Airich nicht immer möglich an den Gegner wie gewünscht heranzukommen. Zahlreiche Führhände kamen immer wieder ins Ziel und brachten Graca die nötigen Punkte zum Sieg.

Nawroze Zabiullah (Männer bis 71 KG) fand gegen Bahir Zazai (TH Eilbeck) nicht richtig in den Kampf. Beide Sportler lieferten sich einen eher offenen Kampf und brachten dabei oftmals gute Schläge ins Ziel. Letztendlich hatte der Hamburger einige Punkte mehr sammeln können, so dass der knappe Punktsieg nicht nach Preetz ging.

Als letzter in der Runde musste sich Daner Mahmud Hassan (Jugend bis 63,5 KG) seiner Aufgabe stellen, für ihn ist Mohamed Ben Madjouba (Isy Boxsport Gym Berlin) aus der Hauptstadt angereist. Beide Faustathleten hatten zu diesem Zeitpunkt drei Kämpfe und jeweils drei Siege im Kampfbuch stehen. Leider war es Daner, der bei dieser Begegnung das Nachsehen nach Punkten hatte und schon jetzt auf ein Re-Match in Berlin hofft. 

"Ein lehrreicher Tag liegt hinter uns. Viele Ereignisse müssen erst einmal verarbeitet und in das zukünftige Training aufgenommen werden. Ich bin aber recht zuversichtlich, dass wir durch diese Erfahrungen noch stärker zurückkommen werden.", so René Küpper (Cheftrainer beim Boxclub Preetz)

*Alle Preetzer Boxen kommen an diesem Abend aus der roten Ecke.

News 04.03.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Preetzer Boxer mit Gold und Silber aus Berlin zurück

BERLIN/PREETZ. Eine kleine Delegation bestehend aus sechs Sportlern/innen vom Boxclub Preetz nahm an nationalen Vergleichskämpfen in Berlin-Schöneberg teil. Das Isy Gym in Berlin gehört eindeutig zu den größten Boxsport-Gyms seiner Art und beeindruckt mit einer unglaublichen Trainingsfläche über zwei Etagen und den insgesamt sieben Boxringen.https://strato-editor.com/.cm4all/widgetres.php/com.cm4all.wdn.Separatingline/images/thumbnail.svg https://strato-editor.com/.cm4all/widgetres.php/com.cm4all.wdn.PhotoGallery/images/thumbnail-gallery.png

Für den Boxclub Preetz waren Telman Melkonyan (Schüler - 44 KG), Hovhannes Petrosyan (Kadetten - 42 KG), Svea Rodemund (Frauen - 75 KG), Alexej Schäfer (U22 - 54 KG), Zaid Zabiullah (U22 - 71 KG) und Leon Derguti (U22 - 92 KG) vor Ort. Letztendlich sind jedoch nur vier von sechs Sportlern/innen zum Einsatz gekommen, wovon zwei einen Wertungskampf absolvieren konnten. Unbesetzt wegen kurzfristigen Absagen blieben Zaid Zabiullah und Leon Derguti, für ein Wettkampfsparring konnten Alexej Schäfer und Svea Rodemund in den Ring steigen.

Der „kleine“ Sympathieträger, Telman Melkonyan (- 42 KG) vom Boxclub Preetz, stand in der Schülerklasse Robert Cheraev (Spandauer Box-Club) gegenüber. Das Tempo im quadratischen Seilgeviert war enorm und ging über die drei angesetzten Runden. Melkonyan konnte sich konditionell bessere Ausgangspositionen verschaffen und dadurch klare Treffer ins Ziel bringen. Die Konterstärke vom Berliner war nicht von der Hand zu weisen, denn mit gekonnten Szenen brachte er den Preetzer teilweise in Verlegenheit. Am Ende entschied das Berliner Kampfgericht, dass der einstimmige Punktsieg auf das Konto von Telman geht.

Der Kadett, Hovhannes Petrosyan (- 42 KG) vom Boxclub Preetz, traf auf den starken Lokalmatador, Gökhan Vatansevor (Isigym Berlin), im sechsten Kampf dieser Veranstaltung. Petrosyan fand kein passendes Rezept und konnte sich in den drei Runden keinen Punktsieg erkämpfen.

„In unserem Sport ist man immer darauf angewiesen, dass bei einem Ausfall durch Krankheit oder anderen Gründen, die Gegner oder eben wir rechtzeitig informiert werden, so dass man sich entsprechend einrichten kann. Im Zweikampfsport gibt es leider keine anderen Möglichkeiten so kurzfristig Ersatz zu bekommen. Folglich war es für die zwei unbesetzten Sportler ein langer Tag in Berlin“, erklärt René Küpper (Cheftrainer des Boxclub Preetz)

News 02.03.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897


Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz bei den nationalen Vergleichskämpfen in Elmshorn im "Der Reporter" auf Seite 7 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Sportredaktion vom „DER REPORTER“ bedanken.

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz bei den nationalen Vergleichskämpfen in Elmshorn im

#boxclubpreetz 
#boxenpreetz
#derreporter 
#preetzerkönnenboxen 
#olympischesamateurboxen

#boxen
#boxing
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#spandauerboxclub
#stadtpreetz
#integrationdurchsport

News 12.02.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Telman Melkonyan - Der Sieg als Geburtstagsgeschenk

ELMSHORN. Zekeriya Yücel (Inhaber und Trainer) vom Golden Eagle Box Gym in Elmshorn lud zur ersten Amateurboxveranstaltung in seinen neuen Räumlichkeiten ein. Für den Boxclub Preetz war es die die erste Veranstaltung im neuen Jahr bei der zwei Wettkämpfer eingesetzt werden konnten.

Insgesamt 14 Kämpfe wurden in das Abendprogramm aufgenommen, wovon der erste sowie letzte Kampf durch Preetzer Faustkämpfer besetzt werden konnte.

Der 12-jährige Schüler, Telman Melkonyan (bis 42 KG) vom Boxclub Preetz, feierte am Tag zuvor seinen Geburtstag und wollte sich gerne einen Sieg im ersten Kampf in diesem Jahr als eigenes Geschenk machen. Gegen 18:00 Uhr stieg der sympathische Wettkämpfer zum Eröffnungskampf in den Ring und traf dort auf Robert Schmavonyan (AGON HH / BC Traktor Schwerin). Beide Youngster gingen mit einem hohen Tempo in diese Partie und lieferten sich einen entsprechenden Schlagabtausch. Telman konnte immer wieder gute und klare Treffer beim Hamburger landen, so dass dieser zu Beginn der zweite Runde einen harten rechten Haken einstecken musste und angezählt wurde. Der Preetzer übte weiterhin großen Druck auf Schmavonyan aus und brachte ihn abermals mit guten Körpertreffern in die Defensive. Am Ende des Kampfes stand ein eindeutiger Punktsieg und folglich ein großartiges Geschenk für den jungen Boxer bereit. Herzlichen Glückwunsch!

Am späteren Abend wurde es nun für Max Airich (Männer bis 80 KG) von Boxclub Preetz ernst. Sein Gegner war der Lokalmatador, Parwiz Japharkil (Eagle Box Gym Elmshorn), der bis in die Haarwurzel motiviert schien. In Lauerstellung wurde sich die ersten Sekunden beschnuppert und fokussiert bevor der erste Schlag getätigt wurde. Die ersten Jap’s kamen vom Preetzer und wurden prompt vom Elmshorner beantwortet, der dabei eine hohe Schlagkraft präsentierte. Der Kampf fand mehr im Infight als auf Distanz statt, so dass die Vorteile bei Airich sein sollten, da es zu seiner Paradedisziplin gehört. Parwiz hielt gegen und wurde immer wieder durch das tosende Publikum angefeuert was zu Sprints führte, die mit Treffern verbunden waren. Dieses Bild zog sich durch alle drei Runden und am Ende konnte der knappte Punktsieg dem fleißigen Japharkil zugesprochen werden.

„Telman macht eine großartige Entwicklung durch, er ist im Sport mit Ehrgeiz und Fleiß dabei und hat als Ziel die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Kadetten im nächsten Jahr. Wir werden versuchen, dass Telman viel Erfahrung sammeln kann und in seiner Ausbildung weiter gefördert wird“, so René Küpper (Cheftrainer des Boxclub Preetz)

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxen
#boxen
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#goldeneagleboxgymelmshorn
#stadtpreetz
#integrationdurchsport

News 28.01.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Beim Boxclub Preetz gibt es nicht nur harte Jungs und Männer, sondern auch Mädchen und Frauen, die dem in nichts hinterher stehen. Ein toller Bericht im „Schusterstadt Magazin Preetz“ in der Januarausgabe 2022 auf den Seiten 4-5.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für den Beitrag von Signe Hoppe und für die Veröffentlichung des Artikels bei der Redaktion des „Schusterstadt Magazin Preetz“ bedanken.

#boxclubpreetz 
#boxenpreetz 
#preetzerkönnenboxen 
#olympischesamateurboxen 
#boxen 
#boxing 
#olympicboxing 
#wirliebenunserensport 
#stadtpreetz 
#integrationdurchsport

News 25.01.2022 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz bei den Deutschen Meisterschaften der Kadetten 2021 in Lindow (Brandenburg) im „Stadtmagazin Preetz“ in der Februarausgabe 2022 auf Seite 30 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Redaktion des „Stadtmagazin Preetz“ bedanken.

Quelle: www.stadtmagazin-preetz.de

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz bei den Deutschen Meisterschaften der Kadetten 2021 in Lindow (Brandenburg) im „Stadtmagazin Preetz“ in der Februarausgabe 2022 auf Seite 30 erwähnt.

#boxclubpreetz 
#boxenpreetz 
#preetzerkönnenboxen 
#olympischesamateurboxen 
#boxen 
#boxing 
#olympicboxing 
#wirliebenunserensport 
#dmu15lindow 
#stadtpreetz 
#integrationdurchsport 
#stadtmagazinpreetz


News 23.12.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz beim „Rainer-Zachmann-Cup“ in Berlin im „Stadtmagazin Preetz“ in der Januarausgabe 2022 auf Seite 32 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Redaktion des „Stadtmagazin Preetz“ bedanken.

Quelle: www.stadtmagazin-preetz.de

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz beim „Rainer-Zachmann-Cup“ in Berlin im „Stadtmagazin Preetz“ in der Januarausgabe 2022 auf Seite 32 erwähnt.

#boxclubpreetz 
#boxenpreetz 
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxen
#boxen
#boxing
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#dmu15lindow
#stadtpreetz
#integrationdurchsport
#stadtmagazinpreetz

News 22.12.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz bei den Deutschen Meisterschaften der Kadetten in Lindow (Brandenburg) mit Hovhannes Petrosyan und Muhammad Bacaev  im "Der Reporter" auf Seite 12 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Sportredaktion vom „DER REPORTER“ bedanken.

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz bei den Deutschen Meisterschaften der Kadetten in Lindow (Brandenburg) mit Hovhannes Petrosyan und Muhammad Bacaev im

#boxclubpreetz 
#boxenpreetz 
#preetzerkönnenboxen 
#olympischesamateurboxen 
#boxen 
#boxing 
#olympicboxing 
#wirliebenunserensport 
#dmu15lindow 
#stadtpreetz 
#integrationdurchsport 
#derreporter

News 21.12.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Preetzer Boxer holt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften der Kadetten in Lindow (Brandenburg)

Preetz/Lindow (Brandenburg). Zwei Wettkämpfer des Boxclub Preetz nahmen an den 25. Deutschen Meisterschaften der Kadetten in Lindow (Brandenburg) teil.

Hovhannes Petrosyan vom Boxclub Preetz startete im Papiergewicht bis 42 KG im Viertelfinale dieser Meisterschaft gegen einen starken Berliner, Gökhan Vatansevor (Isy Gym Berlin). Der Berliner war dem Preetzer physisch etwas überlegen und nutze diesen Vorteil in der ersten Runde aus. Dieser permanente Druck hinterließ bei Petrosyan großen Eindruck und zwang den Schüler oftmals in die Defensive, so dass Vatansevor immer stärker wurde und seine Überlegenheit ausnutzte. Klare und zudem harte Treffer nahm der Ringrichter zum Anlass diesen Kampf vor Ablauf der Zeit zu beenden. Folglich ging der Sieg durch RSC (Referee Stops Contest) nach Berlin und Gökhan zog ins Halbfinale ein. Mit dem fünften Platz und einer großen Tüte mit wertvollen Erfahrungen brachte Hovhannes mit zurück nach Preetz.

Mit Muhammad Bacaev stellte der Boxclub Preetz einen weiteren Aspiranten auf den nationalen Titel. Im Leichtgewicht bis 54 KG stellte sich der Preetzer Schüler seiner Aufgabe gegen Nikita Kalinicenkov (NRW) über die drei angesetzten Runden zu je 1,5 Minuten. Bacaev setzte immer wieder gute Akzente in seinem Angriff und platzierte dabei sehr gute Treffer auf Körper und Kopf. Kalinicenkov nutze seine Reichweite und brachte seine langen Geraden oftmals sauber ins Ziel, so dass am Ende der drei Runden ein knapper Punktsieg in die blaue Ecke nach NRW ging. Somit ging der dritte Platz bei dieser 25. Deutschen Meisterschaft an Muhammad Bacaev vom Boxclub Preetz.

„Die Vorbereitungen fanden unter erschwerten Bedingungen für die beiden Sportler statt und deshalb konnten nicht immer alle Trainingseinheiten optimal umgesetzt werden. Wir sehen optimistisch in die Zukunft und greifen im nächsten Jahr wieder an“, erklärt René Küpper (Cheftrainer Boxclub Preetz).

Bild 1 - Hovhannes Petrsoyan (links) und Muhammad Bacaev (beide Boxclub Preetz)

Bild 2 - v.l.n.r.: Sergey Baklan (1. Vorsitzender der Schleswig-Holsteinischen-Amateur-Box-Jugend), Ramazan Özbey (SH-Kampfrichter vom SC Itzehoe), Hovhannes Petrosyan (Boxclub Preetz), Michael Kromer (Post SV Heide), Muhammad Bacaev (Boxclub Preetz) und Alexander Ognjuk (SHABJ-Sportwart vom Post SV Heide)

#boxclubpreetz 
#boxenpreetz
#ftpreetz
#freieturnerschaftpreetz
#preetzerkönnenboxen
#boxen 
#boxinggermany 
#wirliebenunserensport 
#olympischesamateurboxen 
#integrationdurchsport 

News 20.12.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz beim "Rainer-Zachmann-Cup" in Berlin im "Stadtmagazin Preetz" in der Januarausgabe 2022 auf Seite 32 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Redaktion vom „STADTMAGAZIN PREETZ“ bedanken.

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz beim

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxen
#boxen
#boxing
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#stadtmagazinpreetz
#integrationdurchsport

News 08.12.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz zum sportlichen Einsatz beim Rainer-Zachmann-Cup in Berlin im "Der Reporter" auf Seite 32 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Sportredaktion vom „DER REPORTER“ bedanken.

Boxclub Preetz beim Rainer-Zachmann-Cup in Berlin 2021

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxen
#boxen
#boxing
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#spandauerboxclub26berlin
#boxsportberlin
#stadtpreetz
#integrationdurchsport
#rainerzachmanncup2021

News 06.12.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Silber und Gold für Preetzer Boxer in Berlin.

Preetz/Berlin-Spandau. Bereits zum vierten Mal war der Boxclub Preetz mit seinen Wettkämpfern beim Rainer-Zachmann-Cup 2021 in Berlin-Spandau zu Gast. „Es ist derzeit nicht einfach alle Wettkämpferinnen und Wettkämpfer gesund in den Ring steigen zu lassen, da die Erkältungen oder auch Magen Darm vor Leistungssportlern keinen Halt macht“, erklärt Cheftrainer René Küpper. Von den 10 gemeldeten Boxerinnen und Boxern aus Preetz konnten am Ende lediglich zwei Faustathleten ihr Können unter Beweis stellen.

Der Spandauer-Box-Club als Gastgeber des RZC hatte zum Anfang ganze 32 Kämpfe auf dem Programmzettel stehen, jedoch blieben am Ende nur noch 18 Paarungen übrig. „Ich habe täglich krankheitsbedingte Absagen von den teilnehmenden Vereinen erhalten und musste das Programm immer wieder neugestalten“, berichtete Hans-Peter Miesner (Präsident des Berliner Boxverbandes).

Im Papiergewicht bis 42 KG stieg Telman Melkonyan (Boxclub Preetz) in der Schülerklasse gegen Ali Sahin (Isigym Berlin) in das Seilquadrat. Der Preetzer kam gleich zu Beginn gut in diese Partie und platzierte im Verlauf der ersten Runde immer wieder gute Treffer, die das Punktekonto füllten und eine entsprechende Sicherheit mit sich brachten. Es war technisch ein sauberer Kampf von beiden Seiten bei dem der kleine armenische Sympathieträger aus Preetz über alle drei Runden das Zepter nicht mehr aus der Hand gab. Die Goldmedaille und der damit verbundene einstimmige Punktsieg ging somit an Telman Melkonyan.

Mit Hovhannes Petrosyan kam auch schon der letzte Sportler vom Boxclub Preetz bei diesem Event zum Einsatz. Der Kadett in der Gewichtsklasse bis 42 KG traf an diesem Tag auf Leon Efrosi (BTSC). Der Berliner startete in einem hohen Tempo in diese Begegnung und konnte dabei Eindruck beim Preetzer hinterlassen. Ab der zweiten Runde konnte das Tempo jedoch nicht ausdauernd gehalten werden, so dass Petrosyan immer wieder gute Schläge ins Ziel bringen konnte. Das Berliner Kampfgericht entschied nach der dritten Runden zu Gunsten von Efrosi und Hovhannes bekam die Silbermedaille um den Hals gehängt. 

#boxclubpreetz 
#boxenpreetz
#preetzerkönnenboxen 
#olympischesamateurboxen 
#boxen 
#olympicboxing 
#wirliebenunserensport 
#spandauerboxclub26berlin
#boxsportberlin
#stadtpreetz
#integrationdurchsport 

News 24.11.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz mit einigen Artikeln der vergangenen Wochen im "Stadtmagazin Preetz" in der Dezemberausgabe auf Seite 50-54 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Redaktion vom „STADTMAGAZIN PREETZ“ bedanken.

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#preetzerkönnenboxen
#olympischesamateurboxen
#boxen
#boxing
#olympicboxing
#wirliebenunserensport
#stadtmagazinpreetz
#integrationdurchsport

News 07.11.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz zum weiteren sportlichen Einsatz in Dänemark im "Der Reporter" auf Seite 9 erwähnt.

Der Boxclub Preetz zum weiteren sportlichen Einsatz in Dänemark im

Quelle: www.der-reporter.de/reporter-online-lesen

#boxclubpreetz 
#boxenpreetz
#preetzkannboxen 
#stadtpreetz 
#boxinggermany
#ftpreetz
#freieturnerschaftpreetz
#derreporter
#olympischesamateurboxen 
#integrationdurchsport 

News 07.11.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Erfolgreicher sportlicher Einsatz für Telman Melkonyan vom Boxclub Preetz in Dänemark 

Preetz/Svendborg (DK). Der veranstaltende Bokseklub Rollo, unter der Leitung der Multifunktionärin Christel Black, lud den Boxclub Preetz zu einer jährlich stattfindenden Fight Night mit circa 1.200 boxaffinen Gästen ein. In Begleitung von Live-Musik und einem speziellen Show-Programm konnten insgesamt zwölf spannende Boxkämpfe im olympischen Amateurboxen ausgetragen werden. Zu diesem besonderen Abend reisten neben Cheftrainer René Küpper auch Telman Melkonyan (Schüler bis 42 KG) an.

Den Eröffnungskampf des Abends übernahm in der Schülerklasse bis 42 KG Telman Melkonyan (Boxclub Preetz) gegen Rida Aziz Al-Tamimi (Vollsmose Boxing). Von der besonderen Kulisse, dem Einmarsch mit Nebelmaschine und lauter Musik ging der scheinbar völlig unbeeindruckte Preetzer die Treppe hinauf in den Ring. Dort wartete der zwei Köpfe größere Al-Tamimi auf den Gong für die erste Runde. Melkonyan erwischte einen guten Start und konnte sich mit gezielten Treffern sehr gut verkaufen. In der zweiten Runde drehte jedoch der Däne etwas auf und übte entsprechend mehr Druck auf Telman aus, so dass dieser Schwierigkeiten bekam das Tempo mithalten zu können. Weitere Schlagabtäusche in der dritten Runde konnten jedoch das Punktekonto von Telman nicht weiter zur Zufriedenheit auffüllen, so dass der verdiente Punktsieg in Dänemark blieb.

„Das intensive Training und der damit verbundene Einsatz hat sich für Telman sehr gelohnt auch wenn das Ergebnis für Telman gerne hätte anders ausgehen können“, erklärt René Küpper (Cheftrainer Boxclub Preetz) mit einem Lächeln im Gesicht. 

#boxclubpreetz 
#boxenpreetz
#preetzkannboxen 
#stadtpreetz 
#boxinggermany 
#ftpreetz
#freieturnerschaftpreetz
#derreporter
#olympischesamateurboxen 
#integrationdurchsport 

News 27.10.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz zum Erfolg in Dänemark im "Der Reporter" auf Seite 20 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Sportredaktion vom „DER REPORTER“ bedanken.

Der Boxclub Preetz zum Erfolg in Dänemark im

Quelle: www.der-reporter.de/reporter-online-lesen

#boxclubpreetz 
#boxenpreetz
#preetzkannboxen 
#stadtpreetz 
#boxinggermany
#ftpreetz
#freieturnerschaftpreetz
#derreporter
#olympischesamateurboxen 
#integrationdurchsport 

News 27.10.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz im "Der Reporter Timmendorfer Strand" mit Landesmeister Morten Lender auf Seite 7 erwähnt.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Sportredaktion vom „DER REPORTER TIMMENDORFER STRAND“ bedanken.

Der Boxclub Preetz im

Quelle: www.der-reporter.de/reporter-online-lesen

#boxclubpreetz 
#boxenpreetz
#preetzkannboxen 
#stadtpreetz 
#boxinggermany
#ftpreetz
#freieturnerschaftpreetz
#derreporter
#kielernachrichten 
#olympischesamateurboxen 
#integrationdurchsport 

News 24.10.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

1x Gold für den Boxclub Preetz in Dänemark

Preetz/Vordingborg (DK). Im Rahmen eines internationalen Ländervergleichskampfes zwischen Dänemark und Norwegen wurde der Boxclub Preetz am vergangenen Samstag zur Unterstützung einiger Kämpfe nach Vordingborg (DK) eingeladen. Mit Daner Mahmud Hassan (Junioren bis 63 KG) stellte Cheftrainer René Küpper einen seiner Wettkämpfer für diesen internationalen Einsatz zur Verfügung.

Daner Mahmud Hassan musste im vierten Kampf dieser Veranstaltung sein Können unter Beweis stellen. Sein Gegenüber war der Lokalmatador, Jazper Nielsen Nobel (BK Tarnet 74), der bis in die Fußspitzen motoviert schien und vor seinem Heimpublikum entsprechend performen wollte. Beide U17 Boxer gingen vorerst verhalten in diese Begegnung und tasteten sich gegenseitig ab. Daner konnte im Verlauf der drei Runden immer wieder mit seinen schnellen langen Schlägen sehr gute Akzente setzen. Folglich platzierte er harte und akzentuierte Schläge beim Dänen, so dass dieser in der zweiten Runde angezählt werden musste. Den goldenen Pokal gab es zum Schluss für den Preetzer, der diesen Kampf einstimmig für sich entscheiden konnte.

„Für Daner war es der erste  internationale Kampf und es konnten heute viele wertvolle Erfahrungen gesammelt werden. “, so René Küpper (Cheftrainer Boxclub Preetz).

#boxclubpreetz 
#boxenpreetz
#preetzkannboxen
#stadtpreetz 
#boxinggermany
#ftpreetz
#freieturnerschaftpreetz
#derreporter
#kielernachrichten
#olympischesamateurboxen 
#integrationdurchsport 

News 23.10.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Preetzer Boxer vom Boxclub Preetz in den Kieler Nachrichten im Ostholsteiner Teil am 23.10.2021 erwähnt.

Unser Dank geht an Signe Hoppe von den Kieler Nachrichten für den gelungenen Artikel.

Boxclub Preetz in den Kieler Nachrichten (Ostholsteiner Teil) erwähnt

News 22.10.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

3 Boxer des Boxclub Preetz wurden für ihre hervorragenden sportlichen Leistungen im Jahr 2020 durch die Stadt Preetz geehrt. 

Am Donnerstagabend, den 21.10.2021 fand in der Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Preetz die Sportlerehrung für besondere sportliche Leistungen im Jahr 2020 statt. 

Die Stadt Preetz lud zu diesem besonderen Abend ein und als sympathische Gastgeber fungierten der Bürgermeister der Stadt Preetz, Herr Björn Demmin und unser Bürgervorsteher, Herr Hans-Jürgen Gärtner, die mit Witz und Charme durch diese Veranstaltung führten. Eröffnet wurde der Abend durch Amelia und John Fellows, die an der Geige in Begleitung eines Klavierspielers einen harmonischen musikalischen Eindruck für diesen Abend vermittelten. 

Insgesamt 46 Sportlerinnen und Sportler konnten im Jahr 2020 ganze 83 Titel in die schöne Schusterstadt holen. Vom Landestitel bis hin zur Platzierung bei Weltmeisterschaften war alles vertreten.

Der Boxclub Preetz war mit Morten Lender, Jeriché Sarkisjan und Hovhannes Petrsoyan vertreten. Alle drei Boxer wurden für Ihre hervorragenden sportlichen Leistungen mit einer Medaille und einem Jubiläums-Becher "150 Jahre Stadt Preetz" geehrt.

Die nächste Sportlerehrung findet bereits am 17.02.2022 für die erbrachten Leistungen aus 2021 in der Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Preetz statt und wir freuen uns schon jetzt wieder mit einigen Wettkämpferinnen und Wettkämpfern dabei sein zu dürfen.

Der Boxclub Preetz wird sich im nächsten Jahr mit einem kleinen Video und einer entsprechenden Präsentation vorstellen und einen Eindruck in das olympische Amateurboxen vermitteln.

Bild v.l.n.r.: Spartenleiter und Cheftrainer des Boxclub Preetz, René Küpper, Junioren-Boxer Morten Lender, Kadett Jeriché Sarkisjan, Schüler Hovhannes Petrosyan und Bürgermeister der Stadt Preetz, Björn Demmin

Sportlerehrung 2021

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#sportlerehrung2021
#olympischesamateurboxen
#deutscherboxverband
#stadtpreetz
#150jahrestadtpreetz

News 06.10.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Der Boxclub Preetz im "Der Reporter" auf Seite 3 erwähnt. 

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für die Veröffentlichung des Artikels bei der Sportredaktion vom „DER REPORTER“ bedanken.

Quelle: www.der-reporter.de/reporter-online-lesen

10 Medaillen für den Boxclub Preetz

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#landesmeisterschaften2021
#olympischesamateurboxen
#deutscherboxverband
#derreporterploen

News 05.10.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Aufgrund einer Veranstaltung in der neuen Wilhelminen-Halle fällt das Training am  Dienstag, den  02.11.2021 leider aus. Hiervon ist nicht der darauffolgende Donnerstag und Freitag betroffen

News 28.09.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

10 Medaillen für den Boxclub Preetz bei den diesjährigen Landesmeisterschaften in Schleswig. Zudem wurde der Boxclub Preetz als "erfolgreichster Verein" dieser Landesmeisterschaften im Bereich der Jugend und zusätzlich im Bereich der Erwachsenen mit jeweils einem Pokal durch den SHABV und der SHABJ ausgezeichnet.

Schleswig/Preetz. Es waren zwei turbulente Tage für das Team des Boxclub Preetz am vergangenen Wochenende bei den Jugend- & Erwachsenen-Landesmeisterschaften 2021 in Schleswig.
Aus dem Preetzer Team konnten von den fünfzehn gemeldeten Wettkämpferinnen und Wettkämpfern am Ende zehn in das Seilgeviert steigen. Mit der Vielfalt des Teams konnten alle Altersklassen abgedeckt werden, so dass vom Schüler bis hin zum Schwergewicht bei den Erwachsenen alles vertreten war.
Telman Melkonyan (Schüler bis 42 KG) konnte seine Siegesserie gegen den starken Kieler, Anthony Kotza (TUS Gaarden Kiel), im Finale nicht fortführen und erhielt somit die Silbermedaille, ebenso gab es Silber für Hovhannes Petrosyan (Kadetten bis 42 KG), der nur knapp nach Punkten gegen Lom-Aliev Irishan (BC HL) am Landestitel vorbeirutschte, Paskal Korzeniowski (Junioren bis 54 KG) verpasste in einem sehr temporeichen Kampf denkbar knapp das goldene Edelmetall gegen Rafik Kocharyan (Post SV Heide, Daner Mahmud Hassan (Junioren bis 66 KG) setzte sich technisch und taktisch sehr stark gegen den Gettorfer, Davit Harutjunyan, durch und erhielt für diese Leistung Gold. Ea Gutzeit (Frauen bis 63 KG), die normalerweise bis 60 KG boxt, stieg bei dieser LM eine Gewichtklasse höher mit ein, so dass auch Sie bei dieser LM einen Kampf austragen konnte und traf dabei auf Sinja Wittmaack (ACE Elmshorn), die am Ende das Gold mit nach Elmshorn nahm. Adrian Voicu (Männer bis 71 KG) traf in seinem Halbfinalkampf auf Jody Bita (BC HL) und unterlag nach Punkten. Max Airich (Männer bis 75 KG) konnte sich bereits im Halbfinale gegen den starken Felix Dührsen (Kadgamala Organisation Heide) durchsetzen und zog in Finale ein. Hier traf Airich auf Magomed Tepsaev (Blau-Weiß Wittorf), der später als bester Techniker dieser LM ausgezeichnet wurde, und lieferte sich einen harten Kampf mit dem Neumünsteraner. Am Ende hatte Airich jedoch nach Punkten das Nachsehen. Im Schwergewicht (bis 92 KG) ging es nun für Leon Derguti, der sich erst jüngst in dieser für ihn unteren Geschichtsklasse aufhält, gegen den Lokalmatador Rizar Kubazi (Schleswig 06) zur Sache. Derguti konnte nicht dauerhaft die Distanz zu Kubazi bewahren, so dass der powervolle Schleswiger mit vielen harten Schlägen den Preetzer zugesetzt hatte. Am Ende reichte es bei dieser Begegnung ebenfalls für Silber.

Die Vorstände des Schleswig-Holsteinischen-Amateur-Box-Verbandes (SHABV) und der Schleswig-Holsteinischen-Amateur-Box-Jugend (SHABJ) haben sich am Ende dieser Landesmeisterschaft dazu entschlossen den Boxclub Preetz im Bereich der Jugend und der Erwachsenen jeweils als erfolgreichsten Verein auszuzeichnen. „Eine tolle erbrachte Leistung des gesamten Teams bei diesen Landesmeisterschaften und eine enorme Steigerung im Bereich des olympischen Amateurboxen“, lobte Cheftrainer René Küpper.

Folgend einige Bilder der beiden Tage.

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#landesmeisterschaften2021
#olympischesamateurboxen
#deutscherboxverband

News 24.09.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Muhammad Bacaev (Kadetten U15 bis 52 KG) nimmt am Turnier "Olympische Hoffnung des Nordens" teil.

Neubrandenburg. Vom 24.09. bis 26.09.2021 findet das 29. Turnier „Olympische Hoffnung des Nordens“ in Brandenburg statt.

Es boxen die weiblichen und männlichen Jahrgänge aus 2006 und 2007 um die Goldmedaille bei diesem internationalen Turnier. Die Viertelfinalkämpfe werden am Freitag, den 24.09.2021, die Halbfinalkämpfe am Samstag, den 25.09.2021 und die Finalkämpfe am Sonntag, den 26.09.2021 ausgetragen.

Der Boxclub Preetz wird durch Muhammad Bacaev (Kadetten U15 bis 52 KG) vertreten, welcher mit weiteren Wettkämpfern aus Schleswig-Holstein vor Ort sein Können unter Beweis stellen möchte.

Zeitgleich zu diesem Turnier finden in Schleswig-Holstein die diesjährigen Landesmeisterschaften im olympischen Amateurboxen aller Altersklassen statt. Halbfinale am 25.09.2021 ab 18:00 Uhr und die Finalkämpfe ab 12:00 Uhr in der Bruno-Lorenzen-Halle, Spielkoppel 6 in Schleswig.

Auch hier ist der Boxclub Preetz mit Wettkämpfern und Wettkämpferinnen vertreten und nimmt Kurs auf den Landestitel.

Muhammad Bacaev (Kadetten U15) vom Boxclub Preetz

Bild v.l.n.r.: Alexander Milasecko mit Benjamin Kotza (beide TUS Gaarden Kiel), Muhammad Bacaev (Boxclub Preetz) und Rasul Hasanova (BC Lübeck)

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#olympischesamateurboxen
#olympischehoffungdesnordens
#deutscherboxverband

News 05.09.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Preetzer Boxerinnen beim 10. "Sparring mit Dialog" in Kiel

Preetz/Kiel. Herzlichen Glückwunsch zum 10. „Sparring mit Dialog“ an Janine „Gina Lellwitz und Bentje Andresen.

Am vergangenen Samstag, den 04.09.2021 trafen sich boxaffine Mädchen und Frauen zum 10. „Sparring mit Dialog“ in der Sportschule Yawara in Kiel. Hierbei ging es erneut um den Austausch von Erfahrungen und nicht zuletzt um den Sport in dieser besonderen Zeit.

Insgesamt sieben Vereine, darunter dir Sportschule Yawara, Boxclub Lübeck, Golden Eagle Box Gym, Sport Club Itzehoe, DGF Flensburg, Boxclub Preetz und Telekom SV Lübeck e.V., aus Schleswig-Holstein fanden den Weg in die Landeshauptstadt.

Unter den Gastgeberinnen befand sich neben Janine „Gina“ Lellwitz und Bentje Andresen auch Sylvia Nowack (Vorsitzende des LSV-Ausschuss für Gleichstellung), die nochmals auf die Wichtigkeit der Präventionsarbeit zum Schutz vor sexueller Gewalt im Sport hinwies.

Mittlerweile traditionell wurde das Jubiläum mit einer Vorstellungsrunde eingeläutet in der sich die 18 Sportlerinnen im Alter zwischen 15 und 50 Jahren kurz selbst beschreiben und darstellen konnten. Unter ihnen sind alle Leistungsklassen, von Anfängerinnen, Fortgeschrittene, Fitnessboxerinnen und nicht zuletzt die Wettkämpferinnen vertreten. Vom Boxclub Preetz waren Julia Winter, Stefanie Bark und Tanja Gieselmann vor Ort.

Jede der Teilnehmerin erhält die Möglichkeit auch mal ihren Verein im Rahmen des „Sparring mit Dialog“ vorstellen zu können, so dass die anderen Sportlerinnen einen Eindruck eines fremden „neuen“ Vereins und deren Gewohnheiten kennenlernen können. Alle Termine konnten bislang immer in einem anderen Club oder Verein absolviert werden, so dass auch das Reisen zu diesen Events zu einem Highlight bei den Sportlerinnen wird.

Weiterhin wird auch immer wieder auf die unzähligen Ausbildungsmöglichkeiten, die von den Verbänden angeboten werden, hingewiesen. Hier beispielsweise der DOSB Übungsleiterin-C Schein oder die fachbezogene C-Lizenz als Boxtrainerin im Deutschen Boxverband.

Nun ging es in die Praxis, erst wurden die Teilnehmerinnen gewogen, dann erfolgte das Gruppenfoto zur gemeinsamen Erinnerung und dann ging es auch schon über ins Warm-Up mit lockeren Partnerübungen. Hierbei lernen die Teilnehmerinnen viel Interessantes voneinander und werden im Anschluss in weiteren Gruppen aufgeteilt, so dass die fortgeschrittenen Leistungsklassen miteinander etwas Sparring ausüben konnten.

Nach einer zweistündigen intensiven Trainingseinheit wird im Anschluss nochmals reflektiert und dabei gibt es in einer entspannten Runde kleine Snacks und einige Getränke.

Tolle Sache und wir wünschen dem Team von „Sparring mit Dialog“, dass das 25. Jubiläum nicht lange auf sich warten lässt.

Ring frei!

#boxclubpreetz
#boxenpreetz
#olympischesamateurboxen
#sparringmitdialog
#shabv
#shabj

News 30.08.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Berlin, Berlin, wieder in Berlin  

Preetz/Berlin-Spandau. Unter strengster Einhaltung der neuen 3G-Regelung ging nach längerer Pause wieder der offizielle Wettkampfbetrieb los. Das halbe Dutzend ist nun voll, denn es war jetzt das sechste Mal, dass eine Schleswig-Holstein Auswahl unter der Leitung von René Küpper (Spartenleiter und Trainer des Boxclub Preetz) am Openair-Boxen in der Freizeitsportanlage im Südpark in Berlin-Spandau teilnahm. Dieses Jahr fanden die Wettkämpfe aufgrund der Wetterlage allerdings in der alternativen Sportstätte, der legendären Bruno-Gehrke-Halle statt. Wie auch in den letzten Jahren zuvor lud der Spandauer Box-Club 1926 e.V unter der Leitung von Hans-Peter Miesner (Präsident des Berliner Boxverbandes) ein.

Der Boxclub Preetz in der Freien Turnerschaft Preetz e.V. von 1897 konnte in diesem Jahr sieben Wettkämpfer stellen. Ein weiterer Verein aus Schleswig-Holstein, Kadgamala Heide Organisation, reiste mit drei Boxern an. Von den insgesamt elf Boxern_innen konnten neun in das Seilquadrat steigen. Für die verbliebenen zwei Wettkämpfer fielen die Gegner leider vor Ort aus. Insgesamt konnten die SH-Boxer_innen in 9 Wertungskämpfen im olympischen Amateurboxen gute Leistungen zeigen.

Telman Melkonyan (Boxclub Preetz), Schüler bis 40 Kg, eröffnete die Veranstaltung und überzeugte erneut mit einem 3:0 Punktsieg über Robert Cheraev (SBC 26) und ging folglich als einstimmiger Sieger aus dieser Partie. Der Kadett, Hovhannes Petrosyan (Boxclub Preetz), boxte ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 40 Kg und unterlag jedoch seinem Kontrahenten Gökhan Vatansever (Isigym Berlin) nach Punkten. Bei den Junioren präsentierte Daner Mahmud Hassan (Boxclub Preetz) in der Gewichtsklasse bis 63 Kg, ein beeindruckendes Ringdebüt und setzte sich nach einem temporeichen Kampf mit einem 3:0 Punktsieg gegen Sebastian Kiss (Lichtenberg 47) durch. Ebenfalls sein Ringdebüt absolvierte Hamid Osman (Boxclub Preetz) in der Altersklasse Jugend bis 75 Kg, jedoch konnte er sich nicht gegen seinen Gegner Pascal Marschel (NSF) durchsetzen und hatte am Ende das Nachsehen. Bei den Männern fand Nawroze Zabiullah (Boxclub Preetz) bis 71 Kg nicht richtig in den Kampf und unterlag mit 1:2 Punktrichterstimmen seinem Gegenüber, Constantin Priochi (BEB). Neu im Team von René Küpper stieg Leon Derguti (Männer bis 86 Kg) gegen Eray Gül (Isigym) ins Seilquadrat. Ein aktiver und temporeicher Schlagabtausch brachte am Ende den erfreulichen Punktsieg für den jetzigen Preetzer. Bei den Frauen gab es einen Rückkampf zwischen Kübra Akdut (ehemalig Kaplan) und Aylin Özcelik (Reutlingen) in der Gewichtsklasse bis 60 Kg. Mit ein wenig mehr Biss setze Özcelik die Preetzerin zeitweise stark unter Druck und konnte damit wertvolle Punkte für Ihr Konto sammeln. Zum Schluss reichte es für Kübra Akdut (Boxclub Preetz) leider nicht, so dass es nun 1:1 zwischen den beiden Damen steht.

Weitere Siege konnten Bjarne Thoms und Luk Hannsen (beide Kadgamala Organisation Heide) mit einstimmigen Punktsiegen erkämpfen und den Endstand der Schleswig-Holstein Auswahl mit fünf Siegen und vier Niederlagen abrunden.

„Dieser Tag war für uns sehr aufschlussreich, so dass wir in Hinblick auf die bevorstehenden Landesmeisterschaft Ende September in Schleswig an einigen Dingen weiterarbeiten und unsere Leistung optimieren werden“, so René Küpper (Trainer Boxclub Preetz)

 #spandauerboxclub26    
#boxclubpreetz     
#boxeninpreetz     
#freieturnerschaftpreetz     
#ftpreetz     
#stadtpreetz     
#schusterstadtpreetz     
#olympischesamateurboxen
 

News 26.08.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Kübra „Kaplan“ Akdut für ihre sportlichen Leistungen durch den Kreis Plön geehrt

Am Mittwoch, den 25.08.2021 wurden durch den Kreissportverband Plön die Sportlerinnen und Sportler für ihre hervorragenden Leistungen in den Jahren 2019 und 2020 mit einer entsprechenden Trophäe und weiteren Geschenken geehrt.        

Unter Ihnen auch Kübra Akdut vom Boxclub Preetz, die in 2019 bei Ihrer ersten Deutschen Meisterschaft im Kuppelsaal in Berlin im Rahmen der „Finals 2019“ die Silbermedaille erkämpfte und als Vize-Deutsche Meisterin zurück nach Schleswig-Holstein kam. Weiterhin wurde auch die Bronze-Medaille beim ersten Einsatz für das Deutsche Nationalteam, die die Preetzer Boxerin in Luzern (Schweiz) beim EUBC Swissboxing Cup / Nationen-Cup erkämpfen konnte, in den höchsten Tönen erwähnt. Durch die Ehrung führte Gerlinde Müller (KSV Vorsitzende) und übergab das weitere Vorgehen an Frank Köpke (KSV Stellvertreter). Zuvor richteten Stephanie Ladwig (Landrätin des Kreises Plön) und auch Stefan Leyk (Kreispräsident des Kreis Plön) lobende Worte an die Sportlerinnen und Sportler vor Ort.     

#kreissportverband     
#boxclubpreetz     
#boxeninpreetz     
#freieturnerschaftpreetz     
#ftpreetz     
#stadtpreetz     
#schusterstadtpreetz     
#olympischesamateurboxen

News 28.07.2021 - Olympisches Amateurboxen in der FT Preetz e.V. von 1897

Boxclub Preetz mit Ea Gutzeit (Frauen bis 60 KG) im „DER REPORTER“ (Seite 23) und im "PROBSTEER" (Seite 4) zum Abschluss des Bachelors erwähnt. Wir hatten bereits am 21.07.2021 dazu berichtet.